Gemeinnütziger Verein sucht Gastfamilien für Tischtennis-begeisterte Austauschschüler

Geschrieben am 28.06.2024

Für die beiden 16-jährigen Austauschschüler Zenan aus China und Alan aus Polen, die in ihrer Freizeit begeistert Tischtennis spielen, sucht die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) deutschlandweit weltoffene Gastfamilien ab Mitte/Ende August 2024.
Austauschschüler*innen bei YFU sind zwischen 15 und 18 Jahre alt, besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Diese entdecken im Gegenzug eine neue Kultur im eigenen Zuhause und schließen internationale Freundschaften, die oft ein Leben lang halten.
Gastfamilien müssen ihrem Gastkind keinen besonderen Luxus und kein Besichtigungsprogramm bieten. Auch Fremdsprachenkenntnisse sind keine Voraussetzung und die Familienzusammensetzung spielt ebenfalls keine Rolle: Mit Kindern im Haus oder ohne, als Paar, alleinerziehend oder in einer ganz anderen Konstellation – am wichtigsten ist die herzliche Aufnahme der Jugendlichen! 
Gastfamilien kommen für Unterkunft und Verpflegung ihres Gastkindes auf, alle weiteren Kosten wie etwa Taschengeld oder Fahrtkosten zur Schule übernehmen die Jugendlichen selbst. Damit die Aufnahme eines Gastkindes nicht an finanziellen Fragen scheitert, haben Gastfamilien außerdem die Möglichkeit, bei YFU einen Haushaltskostenzuschuss zu beantragen.
YFU bereitet Gastfamilien intensiv auf die Zeit als internationale Familie vor und steht ihnen während des gesamten Austauschs bei allen Fragen mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite.
Wer Zenan oder Alan ab Mitte/Ende August 2024 bei sich aufnehmen möchte, kann sich – gern möglichst bald – direkt bei YFU melden: gastfamilien@yfu.de, 040 227002-0.
Mehr Informationen im Internet unter: www.yfu.de/gastfamilien.
Über die Austauschorganisation Youth For Understanding:
Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) ist ein gemeinnütziger Verein und eine der ältesten und größten Organisationen für internationalen Jugendaustausch. Bei den meist einjährigen Austauschprogrammen tauchen die Teilnehmenden komplett in den Alltag ihres Gastlandes ein und gewinnen neue Perspektiven auf die Welt. Während des Austauschjahres leben sie bei Gastfamilien, die im Gegenzug eine neue Kultur im eigenen Zuhause entdecken. Seit der Gründung im Jahr 1957 haben bereits rund 70.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für interkulturelle Bildung und Toleranz ein.